Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite 

Together News: Was für ein Jahr!

Nach fast 2 Jahren – einer gefühlten Ewigkeit, fast ohne Auftritte und ohne geselliges Beisammensein - haben wir vorsichtig angefangen, unser altes Chorleben wieder aufzunehmen.
So konnten wir am 3. April endlich den mehrfach verschobenen Sektempfang zur Feier unseres 30- jährigen Chorjubiläums durchführen. Viele aktive, passive und ehemalige Mitglieder, Freunde und Verwandte sind hier zusammengekommen. Bei Musikuntermalung wurde gefeiert und geklönt. Alte Erinnerungen wurden mit Hilfe einer Fotoausstellung wieder hervorgerufen, aber auch Ehrungen langjähriger Mitglieder vorgenommen.
Im Mai sind wir zu unserer zweimal verschobenen Chorfahrt in die Grafschaft Bad Bentheim aufgebrochen. Die so lang vermisste Gemeinschaft und den persönlichen Austausch von Angesicht zu Angesicht zu erleben - bei der Fahrt, bei Führungen, bei geselligen Abenden und beim gemeinschaftlichen Essen - haben dieses Wochenende zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.
Dort, aber auch in Neuss, haben wir wieder Gottesdienste mitgestaltet. Hier konnten wir die in der Corona-Pause neu einstudierten Lieder mit Erfolg vortragen. Ebenso haben uns Auftritte beim 42. Internationalen Hansetag in Neuss und beim Pfarrfest in St. Hubertus ein Stück Normalität und Freude am Singen zurückgebracht.
Dass dies gelungen ist, haben wir zwei Familien bzw. Institutionen zu verdanken: Zum einen der Holzheimer Familie Lorenzen, die uns im letzten Sommer und auch dieses Jahr wieder ihre Wiese und Scheune für Präsenzproben zur Verfügung gestellt hat. Zum anderen dem Hubertusstift mit seinem Leiter, Herrn Lewkowicz. Im Saal des Hubertusstiftes durften wir zu unserer Freude im Winter – soweit es die Corona-Verordnungen erlaubten – vor Ort proben. Beiden sind wir unendlich dankbar dafür. Ohne diese Hilfsbereitschaft wäre der Chor vielleicht nicht so gut durch die Krise gekommen.
Leider mussten wir uns in den letzten Wochen von zwei Chormitgliedern für immer verabschieden. Bei bewegenden Trauerfeiern haben wir unsere Sopransängerin Beate Rode-Meurer und unser Gründungsmitglied Peter Rüttgers, stimmgewaltiger Bass und leidenschaftlicher Karnevalist, zu Grabe getragen. Voller Überzeugung haben wir hierbei das Lied angestimmt: „Möge die Straße uns zusammenführen …und bis wir uns wiedersehen, halte Gott Dich fest in seiner Hand...“.