27 Jahre - Gospelchor Together

St. Elisabeth und Hubertus - Neuss Reuschenberg

Gospelchor „Together“ unter neuer musikalischer Leitung
von Wilma Wansart-Leffler
Am 18. März stellte Peter Veiser, zu dieser Zeit noch Chorleiter des Gospelchors „Together“, das von ihm inszenierte Gospel-Oratorium „Petrus und Judas“ in der Christuskirche Neuss einem begeisterten Publikum vor. Und dies bereits zum vierten Mal. Mit der Aufführung des Oratoriums hat sich Peter Veiser einen großen Wunsch erfüllt, bevor er letzten Sonntag nach 27 Jahren die Chorleitung in die Hände von Claudia Hilgers legte.
Mit einem grandiosen Konzert in der St. Elisabeth-Kirche verabschiedete Peter Veiser sich als musikalischer Leiter des Chores. Trotz des frühsommerlichen Wetters war die Kirche bis auf den letzten Platz gefüllt, es mussten zusätzliche Sitzgelegenheiten geschaffen werden.
Die Sängerinnen und Sänger zollten ihrem scheidenden Chorleiter alle Ehre, in dem sie bereits mit den ersten Liedern eine Stimmung herbeiführten, die das Publikum zum Mitmachen einlud. Sehr berührt waren alle, als Peter Rüttgers nach langer krankheitsbedingter Auszeit sein Lied „Go down Moses“ mit vollem Bass erklingen ließ. Das Abba-Lied „Thank you for the music“ wurde von Angelika Leffler umgeschrieben und als Dank an Peter Veiser vorgetragen – nicht nur für Peter Veiser ein sehr bewegender Moment.
Mit der Übergabe eines neuen Taktstockes übernahm dann Claudia Hilgers das Dirigat. Mit ihrem Lied „Freedom ist coming“ bewies sie nicht zum ersten Mal, dass sie den Chor in festen Händen hat. Ihr musikalisches Temperament übertrug sich schnell auf Chor und Publikum. Den meisten ist sie als stimmgewaltige Solo-Sängerin bekannt. Ihre Leidenschaft zu Irland bringt sie mit ihrer eigenen Band A.M.O.S. zum Ausdruck, die sich mit irischen Folk befasst. Vor zwei Jahren absolvierte sie eine Ausbildung zur Synchronsprecherin.
Peter Veiser wird Claudia Hilgers als Berater zur Seite stehen und dem Chor als Sänger im Bass erhalten bleiben. Somit ist die Zukunft des Gospelchors „Together“ gesichert und Freunde guter Gospelmusik können sich weiterhin auf musikalische Highlights freuen.